Alt Text Alt Text Alt Text

TESTSYSTEME

MAßGESCHNEIDERT. WIEDERVERWENDBAR. MODULAR.

Unsere Testsysteme stellen die optimale Entwicklungsumgebung für Steuergeräte im Fahrzeug dar. Sie werden vor allem in der Entwicklung, in der Qualitätssicherung, in der Serienbetreuung oder auch als Exponate, eingesetzt.  

Mit unserer Erfahrung, Kreativität und Agilität entwickeln wir smarte Lösungen basierend auf einem modularen Ansatz, von einfachen Systemen für manuelle Tests bis hin zu vollautomatisierten HiL-Prüfständen. Alle Testsysteme werden in 3D konstruiert und simuliert. Dadurch kann das Testsystem bereits in der Frühphase individuell angepasst werden. Formate und Größen sind flexibel gestaltbar, beispielsweise als 19"-Rack, Testbrett, Testbox oder als Testkoffer für mobile Anwendungen.

 

Da wir alle Kabelsätze selbst konfektionieren und fertigen, können wir komplette Kabelbäume flexibel gestalten.

Die Testsysteme integrieren wir auch ins Fahrzeug. Dafür verfügen wir über eine Prototypenhalle, in der wir auch Fahrzeugumbauten durchführen.


BEISPIELE TESTSYSTEMVARIANTEN

  • Multimedia Testsysteme
  • HIL- Prüfstände
  • CAN / MOST Vernetzung und Simulation
  • Rollwägen und mobile Testsysteme


XTRONIC REFERENZEN IM BEREICH TESTSYSTEME

Visteon

KUNDE

Visteon

PROJEKT

Für unseren Kunden Visteon haben wir ein mobiles Testsystem für das Infotainment System NTG6 der Daimler AG entwickelt. Mit ihm sind alle relevanten Komponenten wie bspw. Head Unit, Kombiinstrument, Lenkradtaster im Verbund testbar.


AUFGABEN

  • Erstellung eines Pflichtenhefts
  • Design des Testsystems
  • Erstellung des Pinningplans
  • Erstellung von 2D und 3D Daten des Testsystems in Solid Works
  • Konfektionierung der Kabelsätze
  • Elektromechanischer Aufbau des Testsystems
  • Erstellung der Test- und Abnahmeprotokolle
  • Durchführung der Abschlusstests
  • Auslieferung des Testsystems und Endabnahme beim Kunden  

HERAUSFORDERUNGEN

In diesem Projekt standen wir gleich vor mehreren Herausforderungen: Das Testsystem musste so gestaltet werden, dass es für drei Fahrzeugvarianten flexibel einsetzbar ist. Da die Testsysteme auch in die USA und nach Asien verschickt wurden, mussten sie zusätzlich transportabel und robust sein. Zudem sollten wir das Testsystem bedienerfreundlich, optisch ansprechend und hochwertig gestalten, da es auch für Präsentationen eingesetzt werden sollte. Und zu guter Letzt musste die Entwicklung gestartet werden, noch bevor der Kunde die Komponentenzeichnungen liefern konnte.


LÖSUNG

Wir entwickelten ein Testsystem, das durch austauschbare Frontplatten hochflexibel ist. Dadurch können Komponenten bei mechanischen Änderungen jederzeit mit geringem Aufwand ausgetauscht werden. Durch die Kofferbauweise in Kombination mit einem abnehmbaren Trolley konnten wir die gewünschte Mobilität und gleichzeitig ein hochwertiges Design erzielen.


Mitsubishi Electric

KUNDE

Mitsubishi Electric

PROJEKT

Für unseren Kunden Mitsubishi Electric haben wir ein mobiles Testsystem für das Infotainment System NTG6 und C5 der Daimler AG entwickelt, mit dem alle relevanten Komponenten wie bspw. Head Unit, Kombiinstrument und Lenkradtaster im Verbund testbar sind.


AUFGABEN

  • Erstellung eines Pflichtenhefts
  • Design des Testsystems
  • Erstellung des Pinningplans
  • Erstellung von 2D und 3D Daten des Testsystems in Solid Works
  • Konfektionierung der Kabelsätze
  • Elektromechanischer Aufbau des Testsystems
  • Erstellung der Test- und Abnahmeprotokolle
  • Durchführung der Abschlusstests
  • Auslieferung des Testsystems und Endabnahme beim Kunden  

HERAUSFORDERUNGEN

Die Herausforderung in diesem Projekt bestand darin, ein Testsystem für verschiedene Baureihen zu entwickeln. U.a. unterschieden sich die regelmäßig auszutauschenden Displays in Bauform und Abmaßen. Gleichzeitig sollten die unterschiedlichen Ausstattungsvarianten „NTG6“ und „Connect 5“ angeschlossen werden können.

Natürlich sollte der Testaufbau auch kompakt, stabil, erweiterbar und optisch ansprechend sein.


LÖSUNG

Wir haben ein bewährtes Testsystem evolutioniert und mit optional umrüstbarer Displayhalterung ausgestattet, um drei verschiedene Displaytypen unterzubringen. Des Weiteren zeichnet sich dieses Testsystem durch einen platzsparenden und gleichzeitig robusten Aufbau aus Aluminiumprofilen aus, und kann dadurch bedenkenlos transportiert werden.

Der Testaufbau beherbergt alle nötigen Komponenten und Verkabelungen, welche durch die Regal-Bauweise leicht änderbar oder erweiterbar, aber dennoch geschützt sind.

Die schwarz pulverbeschichteten Aluplatten verleihen dem robusten Aufbau ein attraktives Aussehen. Die Beschriftung mit unserem hauseigenen UV-Drucker sorgt für perfekte Lesbarkeit und rundet das Testsystem optisch ab. 

Weitere Referenzen zu Testsysteme

Car2Go

  • Entwicklung und Aufbau von Testbrettern inkl. Originalkabelbaum Smart 451


Daimler

  • Entwicklung und Aufbau HU Flashrack       
  • Entwicklung und Aufbau Testbox NTG5 HUH/HUE Star1
  • Entwicklung und Aufbau mechanischer Gestelle für Display und Head Up Display BR223
  • Entwicklung und Aufbau von Testbrettern für NTG5.5 HUH/ NTG5 Star1


Harman

  • Entwicklung und Aufbau von Testbrettern für Modularen Querbaukasten (MQB) und Plattform Quer (PQ)


Hirschmann

  • Entwicklung und Aufbau von Testbrettern für Infotainmentsystem Daimler NTG5.5 HUH
  • Entwicklung und Aufbau von Testbrettern für Infotainmentsystem Audi MIB Gen2


Mitsubishi Electric

  • Entwicklung und Aufbau mobiler Testkoffer Audi
  • Entwicklung und Aufbau von Testbrettern für Infotainmentsystem Daimler NTG5x
  • Entwicklung und Aufbau von Testbrettern für Infotainmentsystem Daimler NTG6
  • Entwicklung und Aufbau Testschrank für Testautomatisierung für Daimler NTG5x


Visteon

  • Entwicklung/Integration Testsystem inkl. Fahrzeugumbau für Daimler von NTG5.5 auf NTG6